MissesRobinson setzt Segel !

Archiv für den Monat Juli 2014

Das dauert…. 🐟🐠🐡

Startpfiff in die erste Etappenrunde. Noch einmal schlafen ( schlafen? nagut – noch einmal Horizontglotzen. Und überhaupt, was schreiben die Segelfans immer von meditieren unter dem Sternenhimmel? ) Morgen sollten wir in London ankommen! Die Sonne begleitet uns wieder, schöön! Noch schnell die Angel rein, vielleicht gibt es ja heute ‚Fischaufgrill’…

Butter bei de Fische, gibt auch Schattenseiten. …und in Hamburg scheint die Sonne? Und in Berlin soll es 30 Grad warm sein? GUUUNNAARRRRRRR!! Ich musste heute Nachtwache schieben, gefühlte 8 Meter hohe Wellen – starker Wind. Und dabei immer zum Horizont ‚glotzen‘ ob uns NIEMAND oder ETWAS entgegenkommt. Bin ohne Bindehautentzündung davongekommen, aber schön war es nicht!!

Weiter geht’s am nächsten Morgen – zunächst mit Vollzeug und 9 Knoten, einige Stunden später bei Nullwind und mit Diesel-Genua – gen Westen. Nichts gegen Helgoland! …Aber mir verrichten auf der langen Anna zu viele ‚Tauben‘ ihr Geschäft! Am Abend an unserem Ankerplatz neben der Elbe in der Oste haben wir Zaungäste..! Es ist schön hier…

Unter Einsatz seines Lebens, Dieter Börner, wir sind gespannt auf die Fotos… Danke Dieter! ! Tidengewässer haben auch Vorteile ! – Dieter, Du musst schon gasgeben…!!

Lottas Gesicht verspricht eine lange Reise. .. Danke für Eure tolle Unterstützung; lieber Bernd und Püppi – Eure Festplatte wird glühen, Christina und Claus -danke für die 6000 Bücher, hätten ruhig ein paar mehr sein können, Sanne, ich hab es nicht mehr geschafft Lottas Windel zu entsorgen, hoffe Du bist im Auto nicht erstickt, Günther und Monika danke für Eure wertvollen Tipps und die Seekarten, natürlich auch danke an Opa und Oma… Weiterlesen

Nachschub….

In Hamburg sagt man ‚Tschüß‘ … Am Abend, bevor es losgeht…