MissesRobinson setzt Segel !

Archiv für den Monat September 2014

…liegen wir gerade glücklich vor Anker mit unserer MissesRobinson ! An einem Traumstrand vor einer traumhaften Insel.    

Unser Ankerplatz für heute. Diese Sandbucht wird gleich Lottas sein. Graciosa, 11 Uhr UTC. Nach einem schönen Cafe con Leche im Hafen, mit Blick auf Lanzarote, freuen wir uns jetzt auf diesen Strand und ME(H)ER.

643 Seemeilen (1191 km) purer Atlantik !  Nach knapp 7 Tagen sind wir glücklich auf Graciosa angekommen. Die Wassertemperatur beträgt 27,5 Grad. Traumhaftes türkisblaues Wasser. Im Hintergrund seht ihr Lanzarote.

Land in Sicht!!!! Graciosa und Lanzarote.

Gestern um Punkt 13 Uhr zeigte die Logge noch 199,9 Seemeilen an. Wegen des ausbleibenden Windes – 0,00 Meter pro Sekunde! – waren wir recht langsam und eine nicht so harmonische Crew, hätte sich leicht in die Haare bekommen können. Aber dann zeigte sich Rasmus (der Windgott) von seiner guten Seite und wir flogen schliesslich mit 6-7 Knoten über den Atlantik. Und er ist immernoch bei uns. Heute UTC 08:45 segeln wir… Weiterlesen

Wir haben uns nun doch für die Kanaren entschieden, der Wind ist leider nicht durchgehend auf unserer Seite und wir kreuzen, Stück für Stück Richtung Lanzarote. Wir haben jetzt noch 322 Seemeilen vor uns – wenn wir direkten Kurs auf Lanzarote nehmen könnten! Nachdem uns der Segelmacher aus Punta Umbria erzählte, dass sein Freund vor einigen Jahren vor der marokkanischen Küste fast überfallen worden wäre, hätte er nicht mit seiner Leuchtrakete auf… Weiterlesen

Triton: Position 36 01,080 N ; 07 33,600 W – Wind NE 3 sunny,1017 hpa, Course 215 at Sept. 21st, 09:45 UTC Ihr Lieben, wir haben uns noch immer nicht entschieden, Marokko oder Kanaren (ich glaube Gunnar nimmt etwas mehr Kurs auf die Kanaren – gut, dass ich den Segelschein gemacht habe), aber doof ist, dass wir keinen Empfang haben und ihr unserer Lotta nicht gratulieren könnt, zumindest für uns, Lotta vermisst… Weiterlesen

4 Makrelen auf einen Schlag! Das wird ein Festgrillen!!

Schlechtezeitendorade.

Nach 18 erlebnisreichen, aber auch entspannten und wunderschönen Tagen, ‚ziehen‘ wir heute weiter. Der Wind ist leider nicht auf unserer Seite, entweder segeln wir nach Marokko, Rabat, oder, sollten wir doch Glück haben und der Wind dreht, geht es direkt auf die Kanaren. Der Hafenmeister und seine Kollegen vom Real Club Maritimo in Punta Umbria sind sehr nett und hilfsbereit. Auch mit der Liegegebühr ist er uns grosszügig entgegengekommen. Trotzdem ist jetzt… Weiterlesen