20 September, 2014 14:43

Nach 18 erlebnisreichen, aber auch entspannten und wunderschönen Tagen, ‚ziehen‘ wir heute weiter. Der Wind ist leider nicht auf unserer Seite, entweder segeln wir nach Marokko, Rabat, oder, sollten wir doch Glück haben und der Wind dreht, geht es direkt auf die Kanaren. Der Hafenmeister und seine Kollegen vom Real Club Maritimo in Punta Umbria sind sehr nett und hilfsbereit. Auch mit der Liegegebühr ist er uns grosszügig entgegengekommen. Trotzdem ist jetzt erstmal sparen angesagt, unsere Konten haben schon bessere Tage gesehen. Gunnar hat für schlechte Zeiten noch schnell eine Dorade geangelt.:-)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: