Aitutaki!

Von Maupiti nach Aitutaki – 460 Seemeilen in 4 Tagen, durchschnittliches Etmal 125 Seemeilen. Die ersten zwei Seetage waren wie im Bilderbuch, traumhafter Sonnenauf- und Sonnenuntergang, ein schnurrender Parasailor, Hahnenschwänze mit dem guten alten Panama-Rum, Angelfreuden für Gunnar, somit frischer Fisch für alle etc. Dann kam der angekündigte 3 bis 4 Meter hohe Schwell. Und am Ende des 3. Tages mischten sich noch 7 Windstärken plus Regen dazu! …und schnell waren sie vergessen, die schönen Segeltage! Jaaa, segeln ist nicht nur RUM-didum!!
Bei 6 Windstärken von der Seite und 5 Knoten Gegenstrom sind wir dann mit hängender Zunge (also Gila und ich) durch den berüchtigten Pass von Aitutaki (also Gunnar). Mit nur 10 cm unter dem Kiel. Und weil es so schwierig ist durchzukommen, sind wir zur Zeit auch die einzige Segelyacht. Und jeder der uns anspricht, weiss, dass wir ‚die vom Boot sind‘. Aitutaki ist wunderschön. So langsam könnte man denken, wir wären satt von den schönen Stränden und den vielen türkisblauen Lagunen, doch wir sind jedes Mal wieder aufs Neue begeistert. Aitutaki ist wieder so eine Perle in der wunderschönen Südsee. – Und daran haben die lieben Menschen hier einen nicht unerheblichen Anteil…

%d Bloggern gefällt das: