Sonntags „auf“ dem indischen Ozean!

Bei uns in Deutschland gibt es Sonntagsbraten und auch Gunnar macht es sich „auf“ dem indischen Ozean gemütlich.

News von Gunnar:

Ich war heute nacht um 01:00 hoch um den Motor wg. Strom laufen zu lassen und da glimmte die Ladeleuchte am Panel. Sie war nicht an, aber auch nicht ganz aus. Im Dunkeln konnte man das erst sehen… 😦
Natuerlich liess mir das keine Ruhe und ich hab dann mitten in der Nacht die ganzen Dieselkanister und so vor dem Motorraum weggeraeumt um zu sehen, was ist.
Entweder waere die Lichtmaschine kaputt (!) , oder (kleine Chance) der neue Keilriemen rutscht durch, so dass die Lichtmaschine nicht schnell genug mitdreht…
Aber schlafen haette ich ja eh nicht gekonnt, mit dem Gedanken im Kopf, was das wohl ist….
Und: Es war nur der Keilriemen, der durchrutschte !
Das hab ich dann aber erst heute morgen heilgemacht.

Heute Morgen gab es Sonntagsfruehstueck mit frischem Brot, Kaffee und gekochten Eiern, Nutella, Marmelade, Kaese, Tomaten, Frischkaese und Zwiebeln… Das volle Programm also !
Ist schon alles wieder abgeraeumt und abgewaschen. (ist jetzt 09:20) Ich bin ja schon seit 06:30 auf und hab den Motor ja auch schon repariert…

Es ist immer noch schwachwindig. Aber etwas mehr als gestern. So 3,2 bis 3,5 Knoten Fahrt…
Ist eben richtige Kaffeesegelei hier in diesen Tagen… Seit nun 10 Tagen stehen die Segel auf „Schmetterling“… Aber diese Ruhe ist ja auch ganz gut.

Eigentlich duerfte ich erst ab 20.11. in Uligan ankommen. Der Agent hatte mich darum gebeten, doch spaeter loszusegeln, weil vom 14. bis 19.11. Urlaub dort ist…. Naja. Vielleicht ergibt sich das nun ganz von allein. Obwohl das dann doch seeehr langsam sein muesste… Das waeren dann ja noch 12 Tage fuer die letzten 850 Seemeilen bis dort…. Na mal schauen.
Er schrieb, wenn es gaaaanz dringend waere, dann koennte er es auch innerhalb de Urlaubs irgendwie hinbekommen………
Was immer das auch heissen mag, es geht bestimmt „ans“ Portemonaie…

—————————-

%d Bloggern gefällt das: