Delikat-Essen reloaded !

Den Lobster hab ich mir gestern Nacht hier von Fischern gekauft ! Zur Feier der gelungenen Lichtmaschinen- und Tiefkühler-Reparatur.

Gefangen direkt (20m) neben meinem Boot ! Frischer geht es nicht.
Und gerade ist das dazu frisch gebackene Brot auch fertig ! 🙂

Coole Technik :

Eine lange Stange hängt vorn quer über dem Boot. An jeder Seite zwei Seilschlaufen, in denen Schnorchler mit starken Taschenlampen hängen. (Wie beim Gurkenernten !) Auch das Boot selbst hat eine starke Lampe ins Wasser gerichtet. Sobald etwas am Grund gesichtet wird, wird abgetaucht und der Lobster an Bord abgeliefert, während der Kapitän mit seinem kleinen Bötchen langsam mit den vier ‚Auslegern‘ durch das Revier tuckert… Bei 30 Grad Wassertemperatur geht sowas eben !

Die Jungs waren nachmitags vorher schon bei mir an Bord. Da gab es aber über Funk Ärger vom Zoll, der hier wohl alles beobachtet. Einheimische dürfen nicht an Bord ohne Zoll-Genehmigung ! Aber sie waren trotzdem nett vom Zoll !
Da sollte ein Lobster aber auch noch 30 Dollar kosten. Und das war mir dann doch zuviel. Die Resort-Gäste der umliegenden Inseln kaufen zu diesen Preisen. (30-40 Dollar pro Stück!) Nachts waren die Preise aufgrund der erzielten reichen Beute hier um mein Boot herum dann aber soweit gesunken, dass sie ihr Fischen unterbrachen, wiederkamen und mein Angebot akzeptierten für dieses Prachtstück !

– Haette ich ja auch mal selbst fangen koennen und die Bordkasse schonen !
Nur nachts zu tauchen ist mir irgendwie nicht sooo angenehm hier allein.

%d Bloggern gefällt das: