20 Tage…

20 Tage auf See. Dienstag, der 8. Maerz.

Heute Mittag begann der 20. Tag auf See in diesem wohl gefaehrlichsten Seegebiet unser bisherigen Reise.
Und es waren die 20 langsamsten Tage. Bis heute am Mittag haben wir von den Malediven auch schon 1555 Seemeilen oder 2880 Kilometer zurueckgelegt. Das hoert sich viel an, es ist aber nur eine Durchschnittsgeschwindigkeit von gerade mal 3,4 Knoten.

Mit 3,4 Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit sind wir also durch dieses Seegebiet im noerdlichen Indischen Ozean, vor Somalia, Yemen und Oman gesegelt. – Getroedelt. Mangels Wind. Momentan befinden wir uns im beruechtigten Golf von Aden irgendwo zwischen Al Mukalah und Aden…

3 Meter hohe Wellen und ein steifer Nordostwind schieben uns nun auf das „Tor der Traenen“ – Bab El Mandeb, dem Eingang zum Roten Meer zu. 252 Grad am Kompass. Seit 2 Tagen nun endlich etwas schnelleres Segeln. SEGELN. Nachdem
die Backbordmaschine in den letzten Tagen fast 100 Stunden durchgehend mit langsamen 1300 Umdrehungen den einzigen Vortrieb uebernehmen musste.

20 Tage und Naechte Anspannung und aufmerksames Segeln. Auch 20 Tage und Naechte Zittern und Bangen. Bislang -gottseidank- nur zwei Situationen, die das Blut ein wenig gefrieren liessen. Aber bisher ist ja alles gutgegangen !

Der Wind kam rechtzeitig.
Denn ich habe vor zwei Tagen den vorletzten von unseren 20-Liter Reserve Dieselkanistern eingefuellt.
Die Tanks sind noch mit 2 mal 90 Litern Diesel voll, aber die Reserven sind nun fast verbraucht. Das war allerdings auch zu erwarten. Dafuer hatte ich sie an Bord genommen.

Bis zum Bab El Mandeb sind es noch ca.350 Seemeilen. Bis zum Sudan/Suakin ca.1000.

Der Wetterbericht verheisst mit Annaeherung ans Rote Meer zunehmenden Wind. Eigentlich reicht es schon. Aber so ist es ja meist… Bis dort werde ich -ausser zum Batterienladen- also wohl keinen Diesel mehr benoetigen.

Allerdings – Beim Segeln soll man ja nicht allzuviel prognostizieren.

Und es liegen auch noch einige anstrengende Tage hier im Golf vor uns…

%d Bloggern gefällt das: