Aufbruchstimmung…

Langsam wird es Zeit.

Ich habe die Diesel- und Wassertanks gefüllt, ordentlich Pasta, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch eingekauft, meine Kava-Bündel auf dem Markt besorgt und bin eigentlich klar zum Aufbruch.

Das nächste Ziel ist die kleine, von knapp 200 Einwohnern bewohnte Insel Dravuni im „Great Astrolabe Reef „.

Bis dorthin sind es von hier in Suva knapp 40 Seemeilen nach Süden über offenes Wasser. Dann werde ich durch die Usborne Passage ins Atoll einfahren. Knapp vier Meilen nach der Einfahrt durch den Pass möchte ich dann meinen Anker auf 18°45’596 S, 178°31’155 E fallen lassen…

Eigentlich wollte ich bereits heute morgen aufbrechen, aber erstens ist Freitag – „…an einem Freitag bricht man nicht auf !“ hat Jimmy gesagt – , und zweitens wollte ich auch noch meine Benzinreserven für den Dinghy-Außenborder auffüllen. Gesagt – getan !

Mal sehen, ob es morgen früh nun klappt…

 

 

%d Bloggern gefällt das: