MissesRobinson setzt Segel !

Archiv für den Monat August 2019

1,8… 2,0…2,3….2,6…2,4….2,2…2,1….. Die Logge wandert im Rhythmus unserer Geschwindigkeit. Der Parasailor steigt am Bug träge und langsam auf, sinkt wieder herab, macht flappend einen müden Versuch, sich zu entfalten, lässt dann aber doch im sanften Schwell, mut- und windlos die zu schweren Schultern herabsinken… Flaute. Gestern abend, 19:00 Uhr, wurde der Wind ausgeknipst. Die Nacht durch motorten wir daher notgedrungen, nördlich von Melville Island, mit geborgenen Segeln, langsam, sehr langsam, nach Westen…. Weiterlesen

… Zwei Tage nach dem Start in Vanuatu. Das Meer war noch sanft…

… Zwei Tage nach dem Start in Vanuatu. Das Meer war noch sanft…

Langsam wurde es rauher…

… giftige Gischtlefzen lecken wütend an der Backbordbordwand, klatschen machtvoll dagegen, steigen, in tausende Regenbogen zerstiebend auf, höher und höher, bis sie sich, über das in seinem Rot schlafende Groß-Segel hinweg fliegend, steuerbord wieder mit ihrem massigen Körper, der aufgewühlten See, verbinden – nur um aufs Neu und unermüdlich wieder und wieder weitere Angriffe vorzubereiten…. Ja. Es weht. Mal wieder. Nur mit der zweifach gerefften Genua jagen wir über den aufgewühlten Gulf… Weiterlesen

…leider mit Erkältung und bei schlechtem Wetter hat Gunnar die Segel gesetzt und startet den längsten Schlag der ganzen Reise – von Vanuatu nach Cocos Keeling – Australien. 4.200 Seemeilen – knapp 7800 Kilometer! Ganz allein – ohne Zwischenstopp – ja – wo auch?! Und gestern sagte er noch am Telefon, dass es wegen des Zeitmangels sein kann, keinen Stopp in Cocos Keeling einlegen zu können. Wir treffen uns am 03. Oktober vor dem Robinson… Weiterlesen

Ausgecheckt ist Proviantiert ist Tanks sind voll Das Boot ist fit Na dann wollen wir mal sehen…!

Man muss ja auch nicht gerade in Vanuatu Rollmops essen..! Aber falls man denn doch mal möchte: 190g im Glas zu 17,90 Euro ! Geht doch. Mein Angelglück werde ich da zukünftig ein wenig anders beurteilen. Hole ich mir damit doch die feinsten Delikatessen kostenlos (naja halbwegs… 🙂 ) an Bord. Fisch kostet hier mittlerweile im Supermarkt ziemlich genau so viel, wie zu Hause in Hamburg. Versteh‘ das, wer kann… Ich werde… Weiterlesen

Nachdem ich heute am Vormittag unseren Hauptanker wieder klargemacht hatte, wollte ich eigentlich ein bisschen durch Port Vila schlendern… Allerdings fiel mir dann ein, dass heute ja schon wieder Donnerstag ist, die Woche sich also schon fast dem Ende zuneigt. Über das Wochenende wird hier ein heftiges riesiges Starkwindfeld durchziehen und mich wohl bis Montag vor Ort festnageln. Dennoch muss ich unsere Weiterfahrt dringend vorbereiten, will ich es bis Anfang Oktober zu… Weiterlesen

Gestern habe ich per Taxi unseren Anker und den WASI Powerball in eine Werkstatt, die auf maritime Arbeiten ausgerichtet ist, hier irgendwo in der Nähe gebracht. Ich habe meinen „Bauplan“ für den neuen Anker-Bolzen erklärt und ebenso das Richten des verbogenen Ankers in Auftrag gegeben. Den benötigten 12mm V4A-Bolzen hatte ich sicherheitshalber vorher schon besorgt. Für einen doch recht hohen Betrag sagte man mir zu, dies alles bis heute morgen um 11:00… Weiterlesen