MissesRobinson setzt Segel !

Archiv für den Monat September 2020

Da war ja noch das Problem mit der Steuerbord-Maschine… Theoretisch wusste ich ja, was es ist. Theoretisch!! Also kam ich in Alanya mit einem Haufen Ersatzteile an, die ich verbauen wollte, bevor Susann und Lotta für die Herbstferien zum Segeln kommen würden. GABENTISCH : Möbelrollen (um den Motor leichter verschieben zu können) die Dämpferscheibe, Stehbolzen als Montagehilfe, ein Kettenzug, ein wenig Werkzeug, und und und… Na dann mach ich mich mal an… Weiterlesen

Nachdem ich endlich das Port Permit, die Erlaubnis zum Ablegen erhalten habe, geht es mit dem ersten Licht am 5. September, morgens um 05:00 Uhr los… Alles ist bereits vorbereitet. Stolz wie Bolle sitzt unser Pilot am Ruder. Ich habe aber ein waches Auge auf ihn. In Suez lag hinter uns die Motoryacht RAMA, die auf zwei neue Propeller wartete, nachdem der Pilot sie im Kanal auf Grund gesetzt hatte.. Dicke Pötte… Weiterlesen

Ganz schön was los auf der letzten Strecke kurz vor der Küste der türkischen Riviera… Ich hoffe der rote Grosse – links von Gunnar – steht ausgeschlafen am Steuerrad und hat ihn auf dem Radar…. Wenn alles gut geht wird Gunnar heute in Alanya ankommen…. https://www.marinetraffic.com/en/ais/home/centerx:33.8/centery:36.3/zoom:8

Während ich hier bräsig an Bord sitze, den dicken Pötten bei der Passage zusehen kann, … … wir die Wartezeit bis zu unserer eigenen Passage mit gelegentlichen WhatsApp- Telefonaten verkürzen … … kümmert Susann sich in der Heimat um die WIRKLICH wichtigen Dinge : Zum Beispiel um dieses Bild, das sie für Lottas Klassen – Buch gemalt hat… Ich finde, es ist einfach ZAUBERHAFT geworden!!! Gottseidank kann Lotta unseren Blog noch nicht… Weiterlesen

Angekommen. Die letzten paar Meter vor dem Abzweiger zur Marina des „Suez Yacht and Row Club“ Dort vorn links hinter der Moschee muss ich rein. Endlich, am Ende dieses unsäglichen Golf von Suez fest in der Marina. Ich hab‘ mich aber auch angestrengt…! Schon 2015, beim letzten Mal hier, sah der Club etwas….. vernachlässigt aus. Jetzt muss man wohl sagen: Der Lack ist ab. Na was solls. Ich liege sicher längsseits dieser… Weiterlesen

Morgens, 03:23 Uhr… Der Vollmond macht die Nacht zum Tag. Spiegelglatt liegt das letzte Stück des Golf von Suez vor uns. Mit kleinster Fahrt bewegen wir uns durch die Nacht, um dieses seltene Wetterfenster auszunutzen, aber auch nicht vor Tagesanbruch anzukommen. Wichtig ist nur, vor 13:00 an Marina zu sein, die bereits im Anfangsbereich des Kanals liegt. da die Konvois der Groß-Schiffahrt um 14:00 starten, ist eine Einfahrt in den Kanal ab… Weiterlesen

Von Ras Gharib aus geht es weiter nach Norden. Dieser hässliche, rotgelbe Fleck dort auf meinem Weg sind leider tatsächliche Windstärken bis zu 8 Bft. Liegt mitten im Weg. Da müssen wir durch. Watt mutt, dat mutt… Der Wetterbericht verspricht nur noch mehr zunehmende Winde in diesem Bereich. Am späten Nachmittag entscheide ich, ankerauf zu gehen. Ohne Steuerbordmaschine, aber mit 3 Reffs im Großsegel und zweien in der Genua geht’s los! Naja…. Weiterlesen