Bora Bora

…auch im Sonnenschein für uns ein NEIN. Der Regen trägt leider auch nicht dazu bei an Bora Bora ein gutes Haar zu lassen. Die hochgepriesene blaue Lagune ist zwar blau aber nicht aussergewönhlich. Zumindest nicht, wenn man vorher auf den Tuamotus, Moorea oder Huahine war. Die Menschen sind eher gleichgültig bis unfreundlich. Die Preise sind hier noch teurer als eh schon teuer. Wer jedoch ein Hotel bucht und dort auch bleibt, kommt auch hier auf seine Kosten. Wir werden heute auf jeden Fall die Insel verlassen und freuen uns schon sehr auf Maupiti.
P.S- Die einzigen freundlichen Menschen waren die Polizisten in der Gendarmerie und das ist nicht ironisch gemeint.

Unser Ankerplatz

…Vor dem Vahine Island Resort.

Para-de!

…Unser Parasailor ist neu geboren und leistet tolle Dienste. Hier in der Einfahrt durch den Pass von Taah’a!

Ankerplatz

Direkt in der Lagune von Taah’a.

Durch den Pass

In die Lagune von Taah’a.

Tschüß

Schönes Huahine, wir segeln weiter Richtung Taah’a. 30 Seemeilen Westnordwest. Schönstes Segelwetter…

Flowerpower

Frauenpower

in Fare, der kleinen Hauptstadt auf Huahine.

Baie d’Avea

Hier liegen wir vor Anker auf Huahine, in der Bucht von Baie d’Avea. Auf diese schöne Bucht gab es erst einmal einen Hahnenschwanz an Bord-
bekannt auch als Cocktail.

Kleider

machen Leute. Ukulele macht gute Laune!