Schlaraffenland

Morgens bringt der einheimische Bäcker (noch warmes) Baguette und Croissants direkt zu den Booten. Auch Diesel und Wasser werden ‚frei Boot‘ geliefert. Anhand der Preise lernt man dann aber auch schnell, daß Wasser ein kostbares Gut ist ! Wir müssten uns sozusagen gar nicht mehr bewegen…Wäre die Insel nicht so wunderschön und das Portemonnaie prall gefüllt, wär‘ Dickwerden mit Muskelschwund vorprogrammiert…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: